Basel - Polizei verhindert unbewilligte Kundgebung

20.11.2016 14:42 | Von: Kantonspolizei Basel-Stadt

Am Samstagabend hat die Kantonspolizei Basel-Stadt eine unbewilligte Kundgebung durch konsequentes Auftreten verhindert. Bei der Rosentalanlage in Kleinbasel wurden rund 80 Personen einer Kontrolle unterzogen. Am Rande der anschliessend beim Wiesenkreisel abgehaltenen unbewilligten Party wurden mehrere Feuer entfacht und eine Baustelle beschädigt. Die Veranstaltung löste sich nach 05.00 Uhr am Sonntagmorgen auf.


Die Polizei konnte die unbewilligte Kundgebung verhindern. (Symbolbild) - polizeiticker.ch

Aufgrund verschiedener Informationen hatte die Kantonspolizei Kenntnis von einem Aufruf zu einer unbewilligten Kundgebung am Samstagabend in der Basler Innenstadt. Die Informationen liessen darauf schliessen, dass von einem erhöhten Gewaltpotential auszugehen war. Basierend auf diesen Erkenntnissen zeigte die Kantonspolizei am Samstagabend starke Präsenz im ganzen Stadtgebiet.

Kurz vor 22.00 Uhr besammelten sich gegen hundert Personen auf der Rosentalanlage. Bevor sich die Gruppe in Bewegung setzten konnte, wurden die anwesenden Personen vor Ort kontrolliert. Zur gleichen Zeit konnten auch beim Horburgpark und an mehreren weiteren Örtlichkeiten im Kleinbasel kleinere uns grössere Personengruppen festgestellt werden.

Bei den durchgeführten Kontrollen wurden nebst einem Pfefferspray, diverse Spraydosen und mehrere kleine Mengen Marihuana fest- und sichergestellt. Alle Personen wurden unmittelbar nach den Kontrollen vor Ort wieder entlassen.

Kurze Zeit später versammelten sich gegen 250 Personen im Bereich des Wiesenkreisels am Ufer der Wiese und hielten eine unbewilligte Party ab. Mit von einer Baustelle und aus dem Wald herbeigeschaftem Holz wurden mehrere zum Teil grössere Lagerfeuer entfacht.

Der Boden der Wiesenböschung wurde stellenweise arg in Mittleidenschaft gezogen, ein grösseres Feuer musste am frühen Sonntagmorgen zur Sicherheit von der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt gelöscht werden.

Im Einsatz standen die Kantonspolizei Basel-Stadt und die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland