Basel BS - Update zur Schussabgabe

21.11.2017 20:06 | Von: Kantonspolizei Basel-Stadt

Am heutigen Dienstag, ca. 11.45 Uhr, wurde ein Mann in einer Liegenschaft in der Steinentorstrasse bei einer Auseinandersetzung durch Schussabgabe schwer verletzt.


Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass ein 59- Jähriger, in Begleitung seiner 30-jährigen Tochter, den späteren mutmasslichen Täter, einen 73- jährigen Mann, in einem Zimmer aufgesucht hatte. Aus noch nicht geklärten Gründen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, welche sich kennen. In deren Verlauf gab der 73-Jährige mehrere Schüsse mit einer Faustfeuerwaffe ab und verletzte den 59-Jährigen schwer. In der Folge gelang es dem 59-Jährigen und seiner Tochter aus der Liegenschaft zu fliehen und einem Taxi zuzusteigen. Anschliessend fuhren sie in die Notfallstation. Das Opfer musste notoperiert werden.

Kurze Zeit nach der Tat konnte der mutmassliche Täter, ein 73-jähriger Schweizer, bei der Heuwaage festgenommen werden. Er stellte sich Mitarbeitern der Kriminalpolizei. Der Tatverdächtige wird dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt.

Das Motiv und der genaue Tathergang sind nach wie vor Gegenstand der Ermittlungen. Die Kriminalpolizei hat eine Sonderkommission eingesetzt. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland