Zürich ZH - Junge Fussgängerin angefahren - Zeugenaufruf

Am Mittwochnachmittag, 16. Mai 2018, wurde eine Fussgängerin im Kreis 5 bei einer Kollision mit einem Personenwagen verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein 35-jähriger Autolenker kurz vor 14.15 Uhr stadtauswärts durch die Pfingstweidstrasse. Auf Höhe der Liegenschaft Pfingstweidstrasse 101 überquerte zur gleichen Zeit eine Fussgängerin die Strasse im Bereich des Fussgängerstreifens und wurde durch den Personenwagen erfasst. Der Verkehr wird an dieser Örtlichkeit durch eine Lichtsignalanlage geregelt.

Die 19-jährige Fussgängerin musste durch die Sanität mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Wegen des Unfalls ist die Pfingstweidstrasse in Richtung stadtauswärts ab der Verzweigung mit der Duttweilerstrasse für jeglichen Verkehr gesperrt.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang an der Pfingstweidstrasse 101 (unweit des Toni-Areals/Zürcher Hochschule der Künste), kurz vor 14.15 Uhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Nummer 0 444 117 117 zu melden.

Artikelfoto: polizeiticker.ch - (Symbolbild)