Winterthur ZH - Crash fordert zwei Verletzte - Zeugenaufruf

Am Freitagmittag, 23. Februar 2018, kam es an der Verzweigung Geiselweidstrasse/Thurgauerstrasse in Winterthur zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Der genaue Unfallhergang ist unklar, die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 12.00 Uhr meldete ein Passant der Stadtpolizei Winterthur einen Unfall mit Verletzten an der Verzweigung Geiselweidstrasse/Thurgauerstrasse. Sofort rückten Patrouillen der Stadtpolizei und der Rettungsdienst Winterthur an den Unfallort aus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine 66-jährige Frau durch die Geiselweidstrasse in Richtung St. Gallerstrasse, gleichzeitig fuhr ein 22-jähriger Mann durch die Thurgauerstrasse in Richtung Frauenfelderstrasse. Auf der Kreuzung mit Lichtsignalanlage kollidierten die beiden Fahrzeuge aus noch unbekannten Gründen. Welcher der beiden Unfallbeteiligten ein Rotlicht überfahren hatte, ist noch nicht restlos geklärt.

Die beiden Fahrzeuglenkenden verletzten sich beim Unfall und mussten ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum geschilderten Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: Stadtpolizei Winterthur