Seon/Gränichen AG - Vor Polizei geflüchtet - Zeugenaufruf

Ein Automobilist flüchtete gestern am späten Abend in Seon vor der Polizei. Mit riskanten Fahrmanövern gelang ihm die Flucht. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau wollte am Donnerstag, 19. April 2018, um 22.20 Uhr an der Schürbergstrasse in Seon einen schwarzen VW Polo zur Kontrolle anhalten. Der vom Schürberg herannahende Automobilist wendete jedoch und fuhr in Richtung Gränichen davon.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Fluchtwagens auf. Eingangs Gränichen konnten sie beobachten, wie der Unbekannte einen weissen Audi rechts über das angrenzende Feld überholte. Wenig später kamen dem Flüchtigen abermals Autos in die Quere, denen er kurzerhand über die Wiese auswich. Danach verloren ihn die Polizisten aus den Augen.

Da das Kontrollschild bekannt war, nahm die Polizei am Wohnort der Halterin eine Kontrolle vor. Dort stand das Auto, welches unter dem Schild eingelöst war, jedoch nicht der fragliche VW. Nach ersten Erkenntnissen muss der geflüchtete Fahrer die Schilder entwendet und am VW Polo angebracht haben.

Zeugen gesucht

Die Ermittlungen richten sich gegen einen jungen Schweizer aus dem Umfeld der Fahrzeughalterin. Dieser ist mit Führerausweisentzug belegt. Die Kantonspolizei in Lenzburg (Telefon 062 886 01 17) sucht Augenzeugen, die den schwarzen VW Polo samt Fahrer gesehen haben.

Artikelfoto: Kantonspolizei Aargau - (Symbolbild)