Safenwil AG - Nach Einbruch festgenommen

Nach einer Meldung über einen Einbruch in einen Dorfladen in Safenwil konnte ein Tatverdächtiger angehalten und festgenommen werden. Seinem Komplizen gelang trotz intensiver Fahndung die Flucht.

Eingangstüre gewaltsam geöffnet

Ein Anwohner meldete am Sonntag, 15. April 2018, um 2.30 Uhr, der Kantonalen Notrufzentrale, dass bei einem Dorfladen in Safenwil die Eingangstüre offenstehe und es den Anschein mache, dass eingebrochen worden wäre. Umgehend wurden mehrere Polizeipatrouillen zur Fahndung aufgeboten.

Ein Tatverdächtiger festgenommen

Nur wenige Minuten nach dem Meldungseingang trafen die ersten Patrouillen vor Ort ein. Diese konnten zwei Personen feststellen, welche aus dem Einbruchsobjekt zu Fuss flüchteten. Nach kurzer Verfolgung konnte einer der beiden angehalten werden. Es handelt sich dabei um einen 44-jährigen Serben ohne Wohnsitz in der Schweiz. Er wurde für weitere Abklärungen festgenommen. Nach seinem Komplizen wurde intensiv gefahndet. Hierzu kamen auch mehrere Polizeihunde zum Einsatz. Die Suche verlief jedoch erfolglos.


In einem Quartier konnte ein abgestellter Ford mit Solothurner Kontrollschilder festgestellt werden. Wie sich herausstellte, war dieser als gestohlen gemeldet. Ebenfalls stimmten die Kontrollschilder nicht mit dem Fahrzeug überein und waren auch gestohlen. Im Innern fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug. Es ist davon auszugehen, dass die Täter dieses Auto benutzten, um zum Einbruchsobjekt zu gelangen.

Deliktsgut nur teilweise aufgefunden

Die Täterschaft hatte es auf Zigaretten, Bargeld und Kosmetika abgesehen. Das Deliktsgut konnte nicht vollumfänglich aufgefunden werden. Die Kantonspolizei leitete die Ermittlungen zur Klärung der Straftat ein. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete hierzu eine Untersuchung.

Artikelfoto: Symbolbild