Frutigen BE - Frau nach Brand vermisst

Am Donnerstagnachmittag ist in Frutigen ein Bauernhaus in Brand geraten. Der Wohnbereich sowie der Ökonomieteil wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der Aufenthaltsort der Bewohnerin ist aktuell nicht bekannt. Zum Verbleib der Vermissten sowie zur Brandursache hat die Kantonspolizei Bern umfangreiche Ermittlungen aufgenommen.

Am Donnerstag, 15. Februar 2018, kurz nach 16.00 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass an der Reichenmattestrasse in Frutigen ein Bauernhaus in Vollbrand stehe. Den umgehend ausgerückten Einsatzkräften gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und im Laufe des Abends zu löschen. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass sowohl der Wohnteil als auch der integrierte Ökonomieteil des Gebäudes komplett zerstört wurden.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren keine Tiere in den Stallungen untergebracht. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde über Nacht eine Brandwache erstellt.

Bewohnerin verschollen

Der Aufenthaltsort der Bewohnerin ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Zum Verbleib der Frau sind umfangreiche Nachforschungen im Gang.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Bern die Feuerwehren Spiez, Frutigen, Kandergrund und Thun mit insgesamt über 50 Angehörigen. Ausserdem waren zwei vorsorglich aufgebotene Ambulanzen und das Care Team des Kantons Bern vor Ort. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Artikelfoto: polizeiticker.ch - (Symbolbild)