Cham ZG - Kollision bei der Tankstelle

Beim Verlassen der Tankstelle in Cham übersah eine Autolenkerin ein herannahendes Auto. Es kam zur Kollision. Die Unfallverursacherin wurde verletzt.

Am Mittwochnachmittag (21. Februar 2018), kurz vor 14.30 Uhr, sind auf der Zugerstrasse in Cham zwei Autos miteinander kollidiert. Eine 55-jährige Lenkerin bog von einer Tankstelle in die Zugerstrasse ein. Dabei übersah sie das Auto einer 71-jährigen Frau, die von Cham Richtung Alpenblick fuhr. In der Folge prallten die Fahrzeuge seitlich/frontal zusammen.

Die Unfallverursacherin wurde dabei erheblich verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute die Frau und überführte sie ins Spital.

Verkehrsbehinderungen

Beide Autos erlitten Totalschaden in der Höhe von rund 25'000 Franken. Für die Bergung der Patientin und die Sachverhaltsaufnahme musste der Verkehr über die Tankstelle bzw. das Trottoir an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Vorübergehend kam es deshalb zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Zuger Polizei und eines Abschleppunternehmens, das mit zwei Transportfahrzeugen anrückte.

Artikelfoto: Zuger Polizei